Moritz Hahlheger gewinnt auf Landesebene den 2. Platz.

Deutschlands größter Geographiewettbewerb für Schülerinnen und Schüler wurde in diesem Jahr zum 20. Mal durchgeführt. Es ist besonders schade, dass ausgerechnet das Jubiläumsjahr von den Auswirkungen der Corona-Pandemie überschattet war. Das Bundesfinale musste daher ganz abgesagt werden. Mit über 300 000 Teilnehmern ist und bleibt „Diercke Wissen“ der größte Schülerwettbewerb seiner Art in Deutschland. Getestet wird dabei das geographische Fach- und Allgemeinwissen der Schüler. Wie jedes Jahr nahmen wir auch in diesem Jahr mit den Klassen fünf bis zehn teil.

Der Wettbewerb begann mit der Ermittlung der Klassenbesten. Anschließend konnten diese sich untereinander messen und am Ende war Moritz Hahlheger - damals in Stufe 9 - als Schulsieger hervorgegangen. Moritz musste dann vor den Sommerferien den letzten großen Testbogen ausfüllen - dieser wurde eingeschickt und auf Landesebene mit 78 weiteren Schulsiegern NRWs verglichen.

Es ist uns eine Freude, dir - lieber Moritz - zum 2. Platz zu gratulieren. Du hast dich landesweit von 79 teilnehmenden Schulen so weit vorgekämpft, man merkt einfach, dass dich das Fach begeistert. Nun hast Du dieser Leidenschaft die Silbermedaille verliehen!

Die Fachschaft Erdkunde gratuliert ganz herzlich.




Hier noch einmal die ersten 3 Plätze im Überblick:

Nordrhein-Westfalen – Landessieger im Wettbewerbsjahr 2020

Platzierung der drei besten Schulsieger nach Schulen:

1.   Lise-Meitner-Gymnasium in Leverkusen

2.   Ratsgymnasium in Münster

3.   Marienschule in Krefeld

Dez
03
Nikolausturnier WWU (Sporthallenbelegung)
Dez
03
Nikolausturnier WWU (Sporthallenbelegung)
Dez
05
AK Erziehung (16 Uhr, R6)
Dez
08
Schulkonferenz; Mensa, 18:00 Uhr
Dez
08
unverbindlicher Elterninformationsabend über den Schüleraustausch mit der Goethe Schule aus Paraguay (17:30 Uhr Raum 104)

 
Das Online-Magazin von Schüler*innen für Schüler*innen