NachhaltigkeitsAG

Die NachhaltigkeitsAG wurde im September 2017 gegründet. Sie plante und gestaltete den heute in R 020 zu findende „G(OLD)-Fashion Store“.

Die AG möchte das Kaufverhalten ihrer Mitschüler beeinflussen und auf ungerechte Produktionsweisen von Textilien hinweisen. Unsere heutige Welt wird von Konsum beherrscht. Immer mehr und am besten immer billiger soll es sein. Die Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern (häufig Schwellenländer) sind häufig schlecht, die Bezahlung unterdurchschnittlich und auch die Umwelt leidet unter unserer Lust nach neuen Dingen.

Es zeigte sich bei näherer Betrachtung für die AG, dass Second Hand viel mehr als bloß gebrauchte Ware ist. Es ist eine nachhaltige Idee, die gut für unsere Schulgemeinschaft, das Konsumverhalten unserer Schüler*innen und unsere Umwelt ist.

Zudem ganz klar: Second Hand kommt unverpackt. Es musste weder eine erneute Verpackung produziert werden, noch produziert man selbst weiteren Müll. Genauso werden keine neuen Ressourcen wie Wasser, Energie oder Baumwolle aus Monokulturen für die Neuproduktion und den Transport gebraucht.

Gebrauchte Kleidung ist zudem unbedenklicher als Neuware. Diese ist oftmals noch mit den chemischen Substanzen der Herstellung durchsetzt.

Mai
26
Christi Himmelfahrt
Mai
27
Flexibler Ferientag
Mai
30
St.5:Wipperf.(Broe/Hfm/Shue/Shum/Smu/StP/Thes/Wein, bis 03.06.)
Mai
30
St.9: Geschichtsprojekt, Nachbereitung. Fanz.-Hitze-Haus; Rah)
Mai
30
ZA: späteste Notenabgabe bei der Schulleitung bis 11:30h

 
Das Online-Magazin von Schüler*innen für Schüler*innen