Drucken

Auf der alten Fahrt des Dortmund-Ems-Kanals am Bootshaus des ARC Münster in Hiltrup konnte der neue Ruderkurs unserer Q1 am vergangenen Samstag ungestört von großen Schiffen die eigenen ruderischen Fähigkeiten und Fertigkeiten weiterentwickeln. Bei schönstem Sommerwetter standen die korrekte Rudertechnik und grundlegende Manöver wie das Stoppen und Wenden auf dem Programm. Nach der gemeinsamen Anreise mit dem Fahrrad fanden sich die Schüler*innen unter der Leitung von Herrn Wolff und mit tatkräftiger Unterstützung von Frau Borgmeier in gesteuerten Gig-Vierern und Gig-Zweiern zusammen und arbeiteten mit viel Spaß und Konzentration daran, den richtigen Rhythmus zu finden und die Boote zum Gleiten zu bringen. Angeleitet wurden sie dabei von den erfahrenen Ruderern Leonard Allmann, Leo Brügemann und Sören Janßen aus der Q2, die als Steuerleute ihre Mitschüler*innen ausbildeten und so ein tolles Beispiel für jahrgangsübergreifende Unterstützung lieferten.

Und auch Ben Brox (Abi 2021) und Tizian Heitger (ARC Münster) waren zur Stelle und halfen mit, dem nächsten Ruderjahrgang auf den Rollsitz zu helfen. Dank dieser Kooperation vieler Beteiligter können die Q1er nun nach ihrem Workshop auch unbesorgt in der Nähe der Schleuse in Mauritz aufs Wasser gehen und weiter an ihrem Ruderschlag feilen.